Fahrt der Gemeinde Schaafheim zur Partnergemeinde Richelieu vom 15.-18.09.2017

Am Sonntagmorgen, dem 17.09.2017 stand die Einweihung der Sandsteinstele auf dem Programm, die wir Schaafheimer vor zwei Jahren als Gastgeschenk mit nach Richelieu brachten.  Das Wetter sah nicht gut aus für einen feierlichen Akt unter freiem Himmel; es regnete unaufhörlich, es schüttete zunächst wie aus Eimern und ging dann in Nieselregen über – und der Regen hörte schließlich pünktlich gegen 11.30 Uhr auf.
Für diesen Zeitpunkt war das Treffen am Kreisverkehr vor dem Tor nach Chinon, außerhalb der Altstadt, angesetzt. Neben der Route de Chinon, in umittelbarer Nähe des Stadttors und des Flüsschens Le Mable, auf einer Grünfläche neben einem jungen Walnussbaum hatte man einen adequaten, sehr schönen Platz für die Sandsteinstele gefunden.
Bürgermeister Novelli betonte in seiner Rede, dass er immer aufs Neue begeistert ist von der wirklich außergewöhnlichen und intensiven Freundschaft, die Richelieu und Schaafheim nunmehr seit 28 Jahren verbindet. Und diese Stele erinnert zwar an die Entfernung zwischen beiden Kommunen, aber die Erfahrung zeigt, dass sich jedes Jahr genügend Interessierte an einer Fahrt in die Partnergemeinden finden. Auch Bernard Lambinet, Präsident des Richelieuer Verschwisterungskomitees, wies auf die Freundschaft zwischen beiden Gemeinden hin und wie glücklich er darüber sei, unter seinen Schaafheimer Partnern so gute Freunde gefunden zu haben. Bürgermeister Hehmann konnte sich seinen Vorrednern nur anschließen und sagte, dass es Familien in beiden Gemeinden gibt, die sich tatsächlich im Jahr der Verschwisterung, 1989, kennengelernt hatten und immer noch sehr enge Beziehungen pflegen, die auch über die Besuche mit den Verschwisterungskomitees hinausgehen. Er betonte auch, dass er sich sehr über die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin Christine Spieß von der Eichwaldschule freue, da die jungen Menschen von heute ja die Erwachsenen von morgen seien, die diese Verschwisterung weitertragen sollen. Er wünschte sich, dass es immer wieder auf beiden Seiten genügend Interessierte gibt, die ihre Freizeit gerne der Erhaltung dieser Freundschaft zur Verfügung stellen würden. Er begrüßte auch ein Ehepaar aus Schaafheim, das einen Urlaub in dieser Region verbrachte, auf dem Campingplatz in Richelieu eingebucht war und sich zu dieser Zeremonie eingefunden hatte.
Die beiden Bürgermeister Novelli und Hehmann, Bernard Lambinet und Brigitte Schmidt enthüllten danach die Stele, die bis zu diesem Zeitpunkt von der blauen Europafahne verdeckt war, und stellten sich den Fotografen. Auf der Stele sind das Wappen von Richelieu mit der Unterschrift Richelieu, Angabe der Entfernung in Kilometer zwischen Schaafheim und Richelieu „897 km“ und das Schaafheimer Wappen mit dem Namen Schaafheim zu sehen.
Zur Einweihung der Stele gekommen waren auch Frédérique Jardin (Gemeinderätin) und Etienne Martegoutte (3. Beigeordneter), die beide für die Verschwisterung Richelieu-Schaafheim in den zuständigen Gremien der politischen Gemeinde Richelieu wirken.

Alle zusammen trafen sich mit vielen Freunden der Verschwisterung im Festsaal, um auf diese Freundschaft und ihre Zukunft ihr Glas zu erheben.

Die Zeit bis zur Abreise am Montagmorgen stand den Familien zur freien Verfügung. Dank der Europäischen Tage des Kulturerbes (vgl. Tag des offenen Denkmals), an denen sich in Frankreich seit 1984 jedes Jahr am dritten Septemberwochenende dem breiten Publikum die Gelegenheit bietet, öffentliche und private Gebäude, Parks und Gärten, archäologische Stätten, aber auch Mobiliar oder Literaturerbe kostenlos zu besichtigen. Hiervon profitierten nicht nur Franzosen sondern auch die in Richelieu weilenden Schaafheimer Gäste.

Am Sonntagnachmittag trafen sich die Vorsitzenden der beiden Verschwisterungskomitees und Bürgermeister Hehmann, um einige Termine für die nächste Zukunft zu besprechen. So wird in diesem Jahr eine größere Delegation nach Richelieu zum Weihnachtsmarkt fahren, der am 1. Adventswochenende vom 2. - 3. Dezember 2017 stattfindet. Eine Gruppe aus Richelieu wird ebenfalls wieder den Schaafheimer Weihnachtsmarkt am 3. Advent besuchen. Es konnte auch schon das Wochenende für den Besuch der Richelais im Jahr 2018 bestimmt werden, und zwar vom 25. - 28. Mai 2018.

Am folgenden Tag, Montag, 18.09.2017 stand die Rückfahrt nach Schaafheim an. Alle Teilnehmer trafen sich pünktlich am Platz des Kardinals, unweit der Avenue de Schaafheim. Man hatte sich mit Wein und vielen Andenken versorgt, die es zu verladen galt. Die Verabschiedung rührte alle Teilnehmer sehr, die Gastgeber wie die Gäste hatten das Wochenende sehr genossen. Auf der Heimfahrt gab es viel zu erzählen.
Bürgermeister Hehmann fragte bei der Verabschiedung im Bus auch die jungen Leute, ob es ihnen gefallen habe, worauf sie ihm mit einem zustimmenden Jubel antworteten.
Er teilte auch den Termin für den nächsten Besuch in 2018 mit und lud alle ein, am Wahlabend des Verschwisterungskomitees am 27. Oktober 2017 im Sitzungszimmer der Kulturhalle teilzunehmen. Das Schaafheimer Verschwisterungskomitee wird alle vier Jahre neu gewählt. Es sind zwölf Mitglieder neu zu wählen, die restlichen acht werden von den Parteien, den Kirchen sowie der Lehrerschaft und der Elternschaft der Eichwaldschule gesendet.

Der Bus traf gegen 21.20 Uhr in Schaafheim ein.
Viele freuen sich jetzt schon auf ein Wiedersehen, sei es in Schaafheim oder in Richelieu.

Merci beaucoup à Richelieu. Au revoir!

DSCF4440.282x158-crop.JPG
magnify

Einweihung der Sandsteinstele an der Route de Chinon in Richelieu am Sonntag, dem 17.09.2017

DSCF4441.282x158-crop.JPG
magnify

Einweihung der Sandsteinstele an der Route de Chinon in Richelieu am Sonntag, dem 17.09.2017

DSCF4448.282x158-crop.JPG
magnify

3. Adjoint Etienne Martegoutte, Vorsitzender des Verschwisterungskomitees von Richelieu Bernard Lambinet, Richelieus Bürgermeister Hervé Novelli, Bürgermeister Reinhold Hehmann und Vorsitzende des Verschwisterungskomitees Schaafheim Brigitte Schmidt

DSCF4449.282x158-crop.JPG
magnify

Aperitiv im Festsaal Richelieu

DSCF4454.282x158-crop.JPG
magnify

Aperitiv im Festsaal Richelieu

DSCF4455.282x158-crop.JPG
magnify

Aperitiv im Festsaal Richelieu

DSCF4467.282x158-crop.JPG
magnify

Im Jahr der Verschwisterung 1989 lernten sich eine Richelieuer und eine Schaafheimer Familie kennen, die seitdem eine intensive Freundschaft pflegen.

DSCF4472.282x158-crop.JPG
magnify

Abschied am Montagmorgen

DSCF4476.282x158-crop.JPG
magnify

Abschied am Montagmorgen

DSCF4477.282x158-crop.JPG
magnify

Abschied am Montagmorgen

loading
loading